Logo Eigengein-Fabrik Dresden
instagram
facebook
IfB Siegel Gold 2017

SOLARKOLLEKTORANLAGEN ZUR AUSSCHLIESSLICHEN WARMWASSERBEREITUNG

Solarkollektoranlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung bis 40 Quadratmeter müssen eine Mindestkollektorfläche von 3 Quadratmeter und einen Wärmespeicher mit einem Mindestspeichervolumen von 200 Litern aufweisen.

Als Basisförderung werden bei Erstinstallationen bis zu 50 Euro je angefangenem Quadratmeter Bruttokollektorfläche, mindestens jedoch 500 Euro gewährt. Solarkollektoranlagen für die Heizungsunterstützung, solare Kühlung oder Zuführung in ein Wärmenetz.

Bei der Erstinstallation von Solarkollektoranlagen bis 40 Quadratmeter beträgt die Förderung 140 Euro je angefangenem Quadratmeter Bruttokollektorfläche, mindestens jedoch 2.000 Euro. Die Mindestförderung gilt nicht für Luftkollektoren. Folgende Mindestvoraussetzungen bezüglich der Bruttokollektorfläche und des Wärmespeichervolumens (bezogen auf Wasser als Wärmespeichermedium) müssen erfüllt und nachgewiesen worden sein:

Bei Vakuumröhren- und Vakuumflachkollektoren: mindestens 7,0 Quadratmeter und mindestens 50 Liter je Quadratmeter Bruttokollektorfläche. Bei Flachkollektoren: mindestens 9,0 Quadratmeter und mindestens 40 Liter je Quadratmeter Bruttokollektorfläche.